Figurenentwicklung mit CharakterCards

Sehr begeistert zeigten sich die Teilnehmerinnen des Spezialseminars „Figurenentwicklung mit CharakterCards“ unserer Gastdozentin Ingrid Werner (im Bild 3. v. links). Einen ganzen Sonntag lang wurde inspiriert und konzentriert zusammengesucht, ausgeschnitten, gepuzzelt und festgeklebt. Heraus kamen ebenso originelle wie einzigartige „CharakterCards“, die der Entwicklung von Figuren aus aktuellen Schreibprojekten der Teilnehmerinnen zugute kamen. Bisher unentdeckte Zusammenhänge wurden klar, ganz neue Ideen ploppten auf und zahlreiche Keime für neue Geschichten wurden gelegt.

 

Intuition war gefragt: Dem Plot sollte man möglichst vergessen und einfach nach den Bildern greifen, die einen ansprachen. Die Auswahl an Themengebieten war riesig: Fotos von Frauen, Männern, Kindern, Gruppen, Landschaften, Bauwerken, Tieren und vielen Dingen mehr standen zur Auswahl.

 

 

 

 

 

 

 

Dann klebte man zuerst einen Hintergrund auf und anschließend die ausgeschnittene Figur. Mit Schere, Cuttermesser, Unterlage und Spezialkleber ausgestattet, machte das Basteln großen Spaß und man konnte ganz darin versinken.

 

 

 

 

 


War die Karte fertig, schaute man sie sich in Ruhe an und eine Partnerin notierte die Dinge, die einem in den Sinn kamen. Und wie von Zauberhand erschienen plötzlich neue Zusammenhänge, ungeahnte Fähigkeiten der Protagonisten, unerwartete Twists im Plot.

 

 

 

Am Ende eines sehr kreativen Sonntags wurden die Karten dann ausgelegt und die Teilnehmerinnen tauschten ihre Erfahrungen aus.

 

Auch dieses Spezialseminar führen wir noch einmal durch. Termin ist Sonntag, der 23. Juni. Zur Anmeldung

Schreibe einen Kommentar

× one = three